Startseite

Aktuelles aus der Wehr

.. - 16.02.2019 Einsatz 20/2019 Gemeldeter Zimmerbrand

Für mehr Informationen bitte auf das Bild klicken ....

 

.. - 27.01.2019 Jahreshauptversammlung der Feuerwehr Abt. Kenzingen

Am 5. Januar fand im Feuerwehrgerätehaus Kenzingen die Hauptversammlung der Abteilung Kenzingen statt. 84 Einsätze galt es abzuarbeiten, dabei wurden 10 Personen aus lebensbedrohlichen Lagen gerettet. Somit kamen 2242 Einsatzstunden zusammen, hinzu kamen 2051 Stunden für die Ausbildung in 37 Proben sowie 550 Stunden Sicherheitswachdienste. Nicht hinzugerechnet waren die zusätzlichen Probenstunden für die Teams die auf das Leistungsabzeichen trainierten. Die Abteilung Kenzingen zählt aktuell 61 Mitglieder in der Einsatzabteilung sowie 24 Jugendfeuerwehrmitglieder. Der Seniorenabteilung  gehören elf Kameraden an.

 

Im Rahmen der Hauptversammlung wurden Philipp Reisch, Julian Müller, Kai Zimmermann und Fion Zirlewagen für ihr vorbildliches Engagement mit der Anerkennungsmedaille in Bronze geehrt. Alle genannten leisten seit mehr als zehn Jahren Einsatzdienst als Atemschutzgeräteträger und nahmen an diversen Wettkämpfen teil. Fion Zirlewagen ist zudem in der Jugendausbildung aktiv.

 

Daniel Schott und Christian Hoheisel wurden mit der Anerkennungsmedaille in Silber ausgezeichnet. Daniel Schott ist seit vielen Jahren als Schriftführer sowie in der Medien- und Öffentlichkeitsarbeit tätig, leistet Einsatzdienst als Zug- und Gruppenführer und führte ein Team zum Leistungsabzeichen in Gold. Zudem ist er als Ausbilder in der ABC-Erkundung seit vielen Jahren tätig. Christian Hoheisel ist Kassenverwalter der Abteilung Kenzingen und wird im Übungs- und Einsatzdienst als Zug- und Gruppenführer eingesetzt.  Als Ausbilder für Atemschutzgeräteträger ist er zudem auf Kreisebene tätig.

 

 

 

Im Rahmen der Hauptversammlung wurden zahlreiche Mitglieder für 15 Jahre Feuerwehrdienst ausgezeichnet.

 

 

.. - 10.01.2019 Ehrung für die Wettkampfgruppe Gold 2018 beim Neujahrsempfang der Stadt Kenzingen

Im Rahmen des Neujahrsempfangs der Stadt Kenzingen wurden die Feuerwehrangehörigen Tobias Burkhart, Fabian De Rossi, Steffen Drescher, Christian Kurz, Marvin Motz, Simeon Pieper, Adjei Seth, Jakob Stemann, Patrick Stolecki und Tobias Werner, die am 2. Juni 2018 unter der Leitung von Gruppenführer Daniel Schott erfolgreich das Feuerwehrleistungsabzeichen in Gold errungen haben, geehrt.

Das Team bestritt in den Jahren 2016 die Stufe Bronze und im Jahr 2017 die Stufe Silber.

 

Herzlichen Glückwunsch!

 

 

.. - 28.12.2018 Zum Jahreswechsel...

Brandschutztipps der Feuerwehr Kenzingen

 

Damit Silvester nicht tragisch endet...

 

An Silvester wird gefeiert und das Neue Jahr „eingeschossen“. Jedes Jahr passieren bei dieser Knallerei schlimme Unfälle. Hände, Augen, Ohren sind besonders gefährdet. Und Feuerwerkskörper können schnell Brände entfachen.

 

Die Feuerwehr Kenzingen rät daher:

 

  • Feuerwerksartikel gehören nicht in die Hände von Kindern, Jugendlichen und alkoholisierten Personen!
  • Die Hinweise der Hersteller sind unbedingt zu beachten. Mit wenigen Ausnahmen ist eine Verwendung in geschlossenen Räumen verboten. Vorsicht ist auch bei sog. Tischfeuerwerk geboten!
  • Nach dem Anzünden ausreichenden Sicherheitsabstand einnehmen. Feuerwerkskörper und Raketen nicht unkontrolliert wegwerfen. Niemals auf Menschen werfen.

  • Knaller nicht zusammenbündeln, nicht wieder anzünden; unbrauchbar machen mit Wasser!
  • Auf keinen Fall Feuerwerkskörper selbst herstellen oder illegal aus dem Ausland importieren. Achten Sie auf das BAM-Prüfzeichen der Bundesanstalt für Materialforschung- und Prüfung!
  • Feuerwerkskörper nicht in oder auf Häuser werfen. Fenster während der Knallerei schließen.
  • Schützen Sie Haus und Wohnung vor Brandgefahren. Entfernen Sie Möbel, Hausrat und andere brennbare Gegenstände von Balkonen und Terrassen.
  • Raketen bei stärkerem Wind und Windböen nicht abfeuern!
  • Für den Notfall Löschmittel (Eimer mit Wasser, Feuerlöscher) bereitstellen!
  • Nehmen Sie Rücksicht auf Kinder und Tiere, die sehr unter der Knallerei leiden!
  • Im Notfall wählen Sie die 112!

 

In Altstadtbereichen ist Feuerwerk durch die Ortspolizeibehörde generell verboten!

Und vergessen Sie nicht, dass sich trotz aller Feierfreuden Unfälle bzw. Unglücke ereignen können und Mitmenschen schnelle Hilfe brauchen. Wir bitten Sie darum um Ihr Verständnis und möchten freundlichst darauf hinweisen, den Rettungsorganisationen auch an Silvester eine ungehinderte Einsatzfahrt zu gewähren!

 

Bitte bedenken Sie auch, dass die Einsatzkräfte der Freiwilligen Feuerwehr sich bei Alarm mit ihren Privatfahrzeugen zum Feuerwehrgerätehaus begeben. Machen Sie auch hier freie Bahn für schnelle Hilfe!

 

Einen guten Rutsch wünscht Ihnen,

 

Ihre Feuerwehr Kenzingen

 

» Mehr Newsbeiträge ansehen

Feuerwehrkalender